Stockbrunnen

7. April 2011   

You are viewing an old revision of this post, from 7. April 2011, 11:21:23. See below for differences between this version and the current revision.

Die Abteilung Stockbrunnen war vor 1965 dem Hinterwald des Binger Stadtwaldes zugeteilt und umfasste die Abteilungsnummern 3 und 4 (Erckmann 1930: 39). Nach der Neueinteilung des Stadtwaldes 1965 erhielt die Abteilung allerdings die Abteilungsnummern 5-9 (Müller 1986: 88).

Die Abteilung gehörte zum Forstrevier Lauschhütte – heute Jägerhaus-Lauschhütte (Erckmann 1930: 366).

Bedeutung des Namens:

Der Name „Stockbrunnen“ bedeutet soviel wie Laufbrunnen, also ein Brunnen dessen Wasser aus einer Röhre oder einem Stock läuft (Müller 1986: 250).

Quellen:

Erckmann, G. (1930): Der Binger Wald. Bingen
Müller, H. (1986): Der Binger Wald. Bingen





Überarbeitungen:

  • by admin
  • 7. April 2011, 11:21:23 by admin

Änderungen:

There are no differences between the 7. April 2011, 11:21:23 revision and the current revision. (Maybe only post meta information was changed.)

Überarbeitungen:

  • by admin
  • 7. April 2011, 11:21:23 by admin

Änderungen:

There are no differences between the 7. April 2011, 11:21:23 revision and the current revision. (Maybe only post meta information was changed.)

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben