Kreuzbach Siedlung

5. April 2011   

Die „Kreuzbach Siedlung“ liegt am Eingang zur Kreuzbach Klamm, zwischen der Bundesstraße 9 und den Bahngleisen, auf ca. 83 m ü. NN. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird sie nur „die Kreuzbach“ genannt und bezeichnet neben der kleinen Ansiedlung auch den dort befindlichen Teil des Güterbahnhofs (DHM; Müller 1986: 399).

Geschichte:

Entstanden ist die Siedlung in Jahr 1859 nach dem Bau der Straße und der Eisenbahn, als Eisenbahnersiedlung. Ihren Namen hat sie vom Kreuzbach, der hier aus der Kreuzbachklamm austritt und unter der Straße durchfließt eher er in den Rhein mündet (Müller 1986: 399).

Quellen:

Müller, H. (1986): Der Binger Wald. Bingen

Überarbeitungen:

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben