'Sehenswürdigkeiten'

Salzkopfturm

7. April 2011      

Die zweithöchste Erhebung im Gebiet des Binger Waldes, nach dem Kandrich, ist der Salzkopf mit 628 m ü. NN. …weiterlesen… »

Eremitage Heiligkreuz

7. April 2011      

Die Eremitage „Heilig Creütz“ (Heiligkreuz) tritt das erste Mal 1771 schriftlich auf. Demnach errichtete ein Bürger aus Weiler eine Kapelle, in der ein angebliches Stück vom Kreuz Christi verehrt werden sollte. …weiterlesen… »

Kaiser Friedrich Turm

7. April 2011      

Der Kaiser-Friedrich-Turm befindet sich auf der Westseite des Rochusberges, dem so genannten „Scharlachkopf“, in 242 m ü. NN. …weiterlesen… »

Elisenhöhe

5. April 2011      

Die Elisenhöhe ist ein Vorsprung des nordwestlich von Bingerbrück gelegenen Rupertsberges und liegt damit an der südlichen Grenze des Binger Stadtwaldes. …weiterlesen… »

Forstbotanischer Garten

5. April 2011      

Der Forstbotanische Garten liegt im Binger Stadtwald, nördlich vom Forsthaus Heiligkreuz auf 310 m ü. NN. Der Garten ist leicht abschüssig und umgeben von Wald. …weiterlesen… »

Kreuzbach Klamm

5. April 2011      

Der Kreuzbach entspringt in der Abteilung Sulg VIII auf einer Höhe von 350 m ü. NN, nahe der Ausgrabung Villa Rustica – in der TK25 als Wüstung „Altes Kloster“ ausgewiesen. Er fließt ca. 3 km in westliche Richtung bis er nahe der Eisenbahnersiedlung „Am Kreuzbach“ in den Rhein mündet (76 m ü. NN.). …weiterlesen… »

Steckenschlääfer Klamm

5. April 2011      

Die Steckenschlääfer Klamm bildet die Grenze zwischen den Abteilungen Schafrech (VI) und Entenpfuhl (VII). Sie ist im Unterlauf des Hasselbachs ausgebildet, …weiterlesen… »

Nächste Einträge »